CBD-Edibles werden immer beliebter

Evelyn Kasis   Anzeige, 28.05.2021 10:29 Uhr

CBD gibt es in Österreich erst seit einigen Jahren zu kaufen. Trotzdem erfreut sich der Extrakt aus der Hanfblüte größter Beliebtheit. Zahlreiche Blogger berichten über ihre Erfahrungen damit und fachen so das Interesse weiter an. Mittlerweile wird CBD nicht mehr nur als Mittel für die Gesundheit gesehen – es hat sich zu einem echten Lifestyle-Produkt entwickelt. Und so ist es in immer mehr bunten Produkten enthalten, die sich vor allem an junge Erwachsene richten. Handelte es sich dabei zunächst vor allem um Kosmetik, gewinnen heute auch die sogenannten CBD-Edibles an Bedeutung. Was mit dieser Bezeichnung gemeint ist und welche Arten von Edibles es gibt, erklärt dieser Artikel.

Was sind CBD-Edibles? Die Bezeichnung Edible stammt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt so viel wie „Essbares“. Das kann zunächst verwirrend sein, denn schließlich werden auch andere Formen von CBD in der Regel über den Mund eingenommen. Mit Edibles sind aber speziell Lebensmittel gemeint. Der Begriff ist dem Jargon der holländischen Coffeeshops entnommen, wo beispielsweise Gebäck mit Hanf gerne als Edible bezeichnet wird. Allerdings haben CBD-Edibles natürlich keine berauschende Wirkung. Sie stellen einfach eine alternative Möglichkeit zur Einnahme von CBD dar. Im Gegensatz zu CBD-Kapseln bieten sie ein wenig Genuss – und lassen sich außerdem viel besser als Lifestyle-Produkt vermarkten. Deshalb gibt es eine große Vielfalt an unterschiedlichen CBD-Edibles.

Beliebte Arten von Edibles

Der Klassiker unter den CBD-Edibles sind Gummibärchen. In einer kleinen Dose verpackt eignen sie sich hervorragend für die Handtasche oder das Handschuhfach im Auto. Das gleiche gilt für CBD-Bonbons, die beispielsweise unter der Marke Cibdol im Handel sind. Es gibt aber auch Produkte, bei denen der Genuss mehr im Vordergrund steht. Dazu zählen beispielsweise Softdrinks mit CBD, die eine gesündere Alternative zu herkömmlicher Limonade darstellen sollen. Ebenfalls beliebt ist CBD-Schokolade, da Kakao den herben CBD-Geschmack gut ergänzt. In den USA gibt es auch einige echte Exoten. Im Bundesstaat North Carolina bietet eine Firma Kartoffelchips und Nachos mit CBD an. Ein anderes Unternehmen reichert Frühstückscerealien mit dem Stoff an. Von einer solchen Produktvielfalt ist man in Europa aber noch weit entfernt.

Edibles selbst gemacht

Viele CBD-Nutzer machen sich ihre Edibles auch einfach selbst, denn das ist deutlich günstiger. Außerdem ist es auf diese Weise möglich, die Dosierung des Stoffs nach Belieben anzupassen. Es braucht im Grunde genommen nur ein hochwertiges CBD-Öl und etwas Fantasie, um eine eigene Edible-Kollektion zu erschaffen. Mit Fruchtsaft und Gelatine ist es möglich, im Handumdrehen CBD-Fruchtgummis zu zaubern. Und jedes Backrezept lässt sich problemlos mit CBD kombinieren. Hausgemachte Muffins, Cookies oder sogar eine 

Sahnetorte: Erlaubt ist, was schmeckt. Wenn es schnell gehen soll, sind Smoothies eine gute Option. Wer Edibles selbst macht, sollte in jedem Fall sparsam mit dem CBD umgehen und sich langsam an die richtige Menge herantasten. Denn der Stoff hat einen intensiven Eigengeschmack und kann in größeren Mengen die Harmonie des Rezeptes stören.

CBD-Edibles sind eine weitere von vielen Optionen, CBD einzunehmen. Für die regelmäßige Einnahme sind sie nur bedingt geeignet, da sie vergleichsweise teuer sind. Trotzdem haben Edibles zahlreiche Fans, denn sie vereinen CBD mit Genuss.

Kommentar verfassen

Mama Blog mit Lisa Spatt: „Im Hier und Jetzt“

ST. PANTALEON-ERLA. 7 Uhr morgens, ich liege neben meinem Sohn, dessen schlafender Anblick wohl nie aufhört magisch auf mich zu wirken. Wenn ich so darüber nachdenke, kommt es generell viel zu selten ...

Askö Schwimmklub Traun auf der Erfolgswelle

Unter einem strengen Covid-Präventionskonzept und dank der Unterstützung des Badezentrums Traun konnten sich Sharks aus drei Trainingsgruppen auf verschiedene Wettkämpfe vorbereiten. Das ...

Meisterleistung in der Thoraxchirurgie gelungen

LINZ/WELS. In Zusammenarbeit der Teams des Kepler Uniklinikums Linz und des Klinikums Wels-Grieskirchen ist eine Meisterleistung in der Thoraxchirurgie - eine Spezial-OP bei Lungenkrebs - gelungen.

Große Erfolge bei der OÖ Kunstturnlandesmeisterschaft für Schweinbacherinnen

Nach einer coronabedingt langen Saison ohne Wettkämpfe, konnten unsere Kunstturnerinnen souverän abermals bei der OÖ Landesmeisterschaft in Linz überzeugen.

Mama Blog mit Lisa Spatt: „Work-Life-Balance 2.0“

ST. PANTALEON-ERLA. Vor einigen Wochen war es endlich soweit, ein Relikt aus meinem alten, kinderlosen Leben war bereit, sich in mein mittlerweile routiniertes Mama-Leben wieder einzugliedern. Der ...

Jetzt Bienenweide anlegen

Es ist Mai und der richtige Zeitpunkt für die Bienen und Insekten die Bienenweide anzulegen.    

Tag gegen den Lärm (28. April): Jeder Fünfte leidet unter der Belastung

OÖ. Am 28. April, dem Tag gegen den Lärm, warnen die Oberösterreichischen Hörakustiker: Jeder Fünfte ist bereits durch seine laute Umgebung gesundheitsgefährdet. Ab 2050 soll ein Viertel der Menschen ...

So werden Knieprobleme beim Radfahren vermieden

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die milden Temperaturen im Frühling laden zu sportlicher Aktivität im Freien ein. Radfahren ist eine effektive und gelenkschonende Bewegungsform, die sich auch deshalb bei Menschen ...