Schnelles Geschnetzeltes vom Hendl oder Huhn in Sauerrahmsauce mit Spinat, Paprika und Schwammerl

Meister Lampe, Leserartikel, 28.05.2019 07:48 Uhr

In den meisten Rezepten liest man als Zutat der Rahmsaucen immer wieder Schlagobers. Eine Alternative dazu ist es einen Becher Sauerrahm mit 1 Esslöffel Mehl zu verrühren  und das anstelle des Schlagobers zu nehmen. Der Sauerrahm ist leichter und gibt dem Gericht auch immer eine etwas pikantere Note.

Zutaten 3-4  Portionen:

  • 400g Hendlfilet
  • 300g Blattspinat (TK)
  • 2 rote Spitzpaprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 200g Schwammerl (bzw. je nach Geschmack)
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 300ml Gemüsebrühe
  • Etwas Mehl
  • Etwas Öl
  • Zum Abschmecken wie immer Salz, Pfeffer, etwas Muskatnuss und etwas Sojasauce.
  • 250g Reis

Ich schneide immer zuerst das ganze Gemüse (ausgenommen den Blattspinat) in Streifen. Dann etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schwammerl zugeben. Wenn diese das Wasser verloren haben, die Zwiebel und den Paprika dazu und mitdünsten. Währenddessen kann man das Hendlfilet in kleine Stücke schneiden und etwas bemehlen.

Wenn das Gemüse durchgezogen hat, sprich der Zwiebel etwas angedünstet ist (er soll nicht braun sein), erstmal aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Dann in der Pfanne das Hendlfilet rundherum scharf anbraten, den Blattspinat zugeben und bei Mittlerer Hitze etwas ziehen lassen. An dieser Stelle beginne ich immer den Reis zu kochen (der Braucht ca. 10 Minuten bei mir).  

Anschließend das Geschnetzelte mit der Gemüsebrühe ablöschen und den Sauerrahm unterrühren.

Gemüse wieder dazu, alles gut vermischen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dabei mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Sollte der Reis dann noch nicht fertig sein, kann das Geschnetzelte auch bei kleiner Hitze warmgehalten werden.

Alles zusammen Anrichten und genießen. Mahlzeit

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Feurig frische Asia-Pfanne mit Huhn und Garnelen

Nach dem letzten mittäglichen Besuch im Thailändischen Lokal ums Eck, hat mich auch zu Hause wieder einmal die Lust gepackt, etwas Derartiges zu kochen. Diese eher persönliche und subjektive ...

Rhabarberkuchen

Zutaten für 1 Tarteform (24cm): 250 g Dinkelmehl 100 g gemahlene Walnüsse 160 g Honig 1 Ei 160 g Butter, kalt 900 g Rhabarber Zitronensaft Zubereitung: Mehl, Nüsse, 80 g Honig, ...

Gemüse-Cous-Cous mit mariniertem Fetakäse

Zutaten (für 2 Portionen): 1 Espressotasse Cous Cous 2 Karotten eine Handvoll Brokkoliröschen ein Stück Fenchelknolle 1 kleine rote Zwiebel 3 Mini-Paprika(das Gemüse hatte ich ...

Zucchini-Pasta mit Bärlauchpesto und Mandeln

Zutaten für das Pesto: 2 Handvoll Bärlauchblätter 1 Handvoll ganze Mandeln 80-100 ml Wasser Olivenöl Salz, Pfeffer Für die Pasta (2 Portionen): 100 g Spaghetti 1 ...

Asiatischer Glasnudelsalat

Zutaten: 2 kleine Paprika – rot, gelb oder orange 1 Karotte 1 Stange Jungzwiebel ¼ kleiner Kopf Weisskraut eine Handvoll frischer Koriander (ersatzweise Petersilie, falls ihr keinen ...

Rhabarbersirup

Zutaten: 700 g Rhabarber gewaschen, geschält 400 g Zucker 1 Vanillezucker 1 TL Zitronensäure 300 ml Wasser Zubereitung: Der saubere Rhabarber wird in etwa fingerlange Stücke geschnitten ...

Frittierte Sardellen ein Rezept aus dem Urlaub

Gebackene bzw. frittierte Sardellen gehört zu den günstigsten und gleichzeitig besten Gerichten die ich so kenne. Es braucht nicht viel und das Gericht erinnert mich immer an Meer. In Summe habe ...

Schneller Topfenkuchen

Manchmal muss es schnell gehen. Da kommt der schnelle Topfenkuchen genau recht.