Firma entnahm „illegal“ Wasser aus Brunnen

Sabrina Reiter Sabrina Reiter, Tips Redaktion, 11.02.2019 11:58 Uhr

BEZIRK BRAUNAU. Insgesamt 600 Euro Strafe muss ein Grundstückspächter zahlen, weil er aus dem vorhandenen Brunnen Wasser für seine Firma genommen haben soll. Die bewilligungsfreie Wassernutzung dürfe laut Landesverwaltungsgericht nur durch den Grundstückseigentümer erfolgen.

Ohne Bewilligung darf ein Grundstückspächter einen auf dem Grundstück vorhandenen Brunnen nicht nutzen. Dies ist lediglich dem Grundstückseigentümer vorbehalten. So argumentierte das Landesverwaltungsgericht Oberösterreich im Fall eines Unternehmers aus dem Bezirk Braunau. Dieser soll auf seinem gepachteten Grundstück aus einem Brunnen Wasser für sein Firmengebäude genommen haben. Da der Geschäftsführer jedoch nur ein Baurecht besitzt, also das Recht, auf fremdem Grund ein Gebäude zu errichten, und keine Wassernutzungsbewilligung vorweisen konnte, verhängte die Bezirkshauptmannschaft Braunau über ihn eine Geldstrafe von 700 Euro.

Einspruch erhoben

Dagegen erhob der Mann Einspruch. Er habe nicht gewusst, dass die Nutzung von Grundwasser auf Basis eines Baurechtes bewilligungspflichtig ist. Außerdem habe der Brunnen bereits bestanden und es habe sich nur um eine minimale Entnahme gehandelt. Das Landesverwaltungsgericht gab der Beschwerde insoweit statt, als es die Strafe auf 600 Euro reduzierte.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Seefest in Hagenau

ST. PETER. Der Musikverein St. Peter lädt wieder zu seinem traditionellen und beliebten Seefest in Hagenau ein.

Radsport vom Feinsten bei den Braunauer Radsporttagen

BRAUNAU. Eine der größten Radsportveranstaltungen Oberösterreichs findet am dritten Juliwochenende in Braunau statt. Am 20. und 21. Juli wird bei den Braunauer Radsporttagen in der Innenstadt ...

Lochner gewinnt 24-Stunden-Radmarathon

LOCHEN. Gemeinsam mit seinem Teampartner Johann Prietl gewann der Lochner Leonhard Helminger erstmals den 24-Stunden-Radmarathon in Grieskirchen. Für den 29-jährigen Lehrer war es nicht die erste ...

81-Jährige an Enknachmündung entdeckt

BRAUNAU. An der Enknachmündung wurde gestern, 16. Juli, eine Frau am Wasser liegend entdeckt. Sie war unterkühlt aber in einem stabilen Zustand.

Legenden von Rapid Wien spielen in Burgkirchen

BURGKIRCHEN. Im Rahmen eines Benefizspiels gastiert eine Legentruppe des SK Rapid Wien in Burgkirchen.

Arbeitsplatz für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung

MATTIGHOFEN. Als einer der ersten Betriebe in Oberösterreich bot sich die Firma Mahle in Mattighofen für die Integrative Beschäftigung an. Seit über einem Jahr ist Marie Schmidhammer ...

Großübung in Raffinerie mit 180 Einsatzkräften

BURGHAUSEN. In der OMV Raffinerie in Burghausen geht diesen Donnerstag von 18 bis 20.30 Uhr eine Großübung mit über 180 Einsatzkräften über die Bühne. Im Vordergrund steht ...

Islandpferde: Carina Piber qualifiziert sich für Weltmeisterschaft

ST. RADEGUND. Von 11. bis 14. Juli fanden auf dem Islandpferde Reithof Piber die Österreichischen Meisterschaften und Staatsmeisterschaften und Österreichische Jugendmeisterschaften statt. ...