ASVÖ-M8000: In acht Etappen vom Moldaustausee bis nach Freistadt

Hits: 791
Michaela Primessnig Michaela Primessnig, Tips Redaktion, 13.08.2019 09:33 Uhr

MÜHLVIERTEL. Schwimmen, Berglauf, Mountainbiken, Nordic Walking, Rennradln, wieder Mountainbiken, Laufen und dann der Dirt Run. Acht Etappen umfasst die ASVÖ M8000, bei der Profi- und Hobbysportler acht Berge des Mühlviertels überwinden. Start ist am Samstag, 17. August, um 7.30 Uhr in Horni Plana (CZ).

Es ist eine der anspruchsvollsten Staffel-Sportveranstaltungen im Land. In Summe gilt es, 4.268 Höhenmeter bzw. 189 Kilometer quer durchs Mühlviertel zu bewältigen. Die 155 gemeldeten Teams kommen längst nicht mehr nur aus Oberösterreich, sondern auch aus den Nachbarländern.

Internationale Beteiligung

Die ASVÖ M8000 ist bereits seit ihrer Geburtsstunde im Jahr 2012 ein zentrales Element der heimischen Sportlerszene, Jahr für Jahr ist die Zahl der Teams gestiegen. Aber auch Athleten aus England, Ungarn, Kanada oder den USA reisen extra ins beschauliche Mühlviertel an, um sich den anspruchsvollen Disziplinen zu stellen. Und auch für die Fans und moralischen Unterstützer an der Strecke ist die Veranstaltung ein absoluter Höhepunkt. Vor allem der Dirt Run zieht zahlreiche Sportbegeisterte zum Ziellauf an.

Gestartet wird in der Früh mit Schwimmen

Los geht es in der Früh in Horni Plana (CZ) am Moldaustausee mit Schwimmen, danach folgt die Berglauf-Etappe von Blizsi Lotha bis nach Plöckenstein. Auf dem Mountainbike wird danach die Strecke bis Weigetschlag zurückgelegt. Es folgen die Nordic Walker mit einer knapp 10 Kilometer langen Tour. Die Athleten auf dem Rennrad legen dann eine 72,21 Kilometer lange Strecke nach Sandl zurück. Auf dem Mountainbike gilt es, anschließend 191 Höhenmeter nach Mitterbach zu bewältigen. Für die Läufer geht„s bis Zelletau. Von dort startet um ca. 13.30 Uhr die letzte Staffel im Dirt Run bis zur Messe Freistadt.

Mehr Infos: www.m8000.at

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



SPÖ Freistadt: „Wir wollen zeigen, dass sich jeder politisch engagieren kann“

FREISTADT. Zwei Spitzenfunktionen der SPÖ Freistadt wurden mit zwei Jungpolitikern besetzt. Tips bat die 23-jährige Stadtparteivorsitzende Alexandra Röhrenbacher und den 31-jährigen ...

Dank an Vereinsobleute

LASBERG. „Mit frischer Kraft ins Jahr 2020“ hieß es beim Treffen der Lasberger Obleute der Vereine, der Pfarre und der Gemeinde. 

Ladendiebe erwischt

FREISTADT. Diebesgut und Suchtgift wurde bei einer Polizeikontrolle am 20. Jänner im Stadtgebiet von Freistadt sichergestellt.

Die tiefen Töne im Mittelpunkt: 5. Mühlviertler Tubafestival

FREISTADT. Zum fünften Mal gehen ab Samstag, 1. Februar, die Mühlviertler Tubatage in der Bezirkshauptstadt über die Bühne. Tubabegeisterte und jene, die es noch werden möchten, ...

Special Olympics: spannende Wettkämpfe auf Eis und Schnee

WARTBERG. Neun Sportler der Sektion Behindertensport der TSU Wartberg nehmen bei den nationalen Special Olympics in Kärnten teil. 

Anrainer machen gegen geplantes Betriebsbaugebiet auf der Mayrhöhe mobil

GUTAU. Kein Verständnis für die geplante Umwidmung von 3,1 Hektar landwirtschaftlichem Nutzgrund auf der Mayrhöhe in ein Betriebsbaugebiet haben die Anrainer. Gut 60 von ihnen haben eine ...

Kinderfasching: Spiel, Spaß und Gemeinschaft mit den Kinderfreunden Mühlviertel

BEZIRK FREISTADT. Spaß, Freude und Gemeinschaft stehen im Vordergrund bei der Faschingsanimation der Kinderfreunde Mühlviertel ab 25. Jänner im Bezirk Freistadt.

Petanque-Wintercup: Zweiter und dritter Platz für PSV Freistadt

FREISTADT. Für den Freistädter PSV gab es einen sensationellen Start beim Pétanque-Wintercup Saisonauftakt.