Jungunternehmerpreis 2018: Paschinger Firma unter Preisträgern

Hits: 2022
Laura Voggeneder Laura Voggeneder, Tips Redaktion, 01.06.2018 11:56 Uhr

PASCHING/OÖ. „It“s up to you!„ Unter diesem Motto hat die Junge Wirtschaft am Montag vergangener Woche neun junge, erfolgreiche Gründer oder Übernehmer mit dem OÖ. Jungunternehmerpreis ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist die Paschinger Firma hello again GmbH.

„Jungunternehmer sind die treibenden Kräfte in der Wirtschaft. Sie sorgen mit ihrem Ideenreichtum, ihrer Innovationskraft und ihrem Gestaltungswillen für die wirtschaftliche Weiterentwicklung sowie für den notwendigen Strukturwandel, technischen Fortschritt und somit Arbeitsplätze. Mit der Auszeichnung wollen wir erfolgreiche Jungunternehmer als Vorbilder für mehr Selbständigkeit und Leistung präsentieren“, sagt Junge Wirtschaft-Bezirksvorsitzender Linz-Land Jürgen Kapeller.

Durchgeführt wurde dieser Preis von der Jungen Wirtschaft OÖ in Kooperation mit dem Wirtschaftsressort des Landes und der Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT).

Überreicht wurden die Preise von der designierten WKOÖ-Vizepräsidentin Margit Angerlehner und Markus Roth, Obmann der Fachgruppe UBIT. Die Fachjury der Fachgruppe der UBIT beurteilte die Einreichungen nach den Kriterien Idee, Umsetzungsqualität und Gesamteindruck.

Ich sag„ nur “Hello again„

Die Paschinger hello again GmbH schaffte den dritten Platz in der Kategorie “Regionen Rocker„. Geschlagen wurde sie von Neuburger Fleischlos und brotsüchtig. Die Makaro GmbH aus Enns wurde Dritter in der Kategorie “Raketenstarter„.Hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung und individuellen Kommunikation. Dreh- und Angelpunkt der Beziehungsarbeit zu den Kunden sind die individuelle Loyalty-App und das Smartphone.

Alle Preisträger sind hier zu finden.

Mehr Fotos von der Preisverleihung gibt es hier.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Im Jugendcafé Leonding wird Gleichberechtigung großgeschrieben

LEONDING. Frauen verdienen für die gleiche Arbeit noch immer weniger als Männer, sind in leitenden Positionen kaum vertreten und verrichten den Großteil der unbezahlten Arbeit. Kurzum: ...

Auf Baustellen kann weiter gearbeitet werden

OÖ. Auf Bundesebene wurde eine Lösung für die Arbeit am Bau erzielt. Für Landesrat Markus Achleitner ist es eine positive Lösung, in der sich die Gesundheit der Beschäftigten ...

42-Jähriger rastete wegen überhöhter Stromrechnung aus und bedrohte Vermieterin

BEZIRK LINZ-LAND. Ein 42-Jähriger bedrohte aufgrund einer überhöhten Stromrechnung am 27. März abends seine 37-jährige Vermieterin mit einem Messer.

Menschen rücken näher zusammen und kommen auf großartige Ideen

BEZIRK LINZ-LAND. Die aktuellen Maßnahmen gegen das Corona-Virus bringen für viele Menschen massive Einschränkungen. Doch mit positivem Denken gelingt es besser, die Situation gemeinsam ...

LASK-Mitarbeiter im Telefondienst des Roten Kreuzes

PASCHING. Das grassierende Coronavirus hat den heimischen Fußball weiterhin fest im Griff. Gemeinsam mit dem Roten Kreuz kämpft der LASK nun aktiv gegen die Pandemie an.

Viele Angebote im Internet

BEZIRK LINZ-LAND. Sportkurse, Workshops, aber auch seelsorgerische Angebote können derzeit nicht wie gewohnt abgehalten werden. Not macht jedoch erfinderisch und so gibt es bereits zahlreiche ...

Kurzarbeit: Informationen für Betriebe

LINZ-LAND. Der ÖGB Linz-Land appelliert an die Betriebe der Region, den Schaden durch die Corona-Pandemie nicht durch voreilige Kündigungen zu vergrößern.

Altenheim Neuhofen: Alle Bewohner und Mitarbeiter getestet - Teilergebnisse liegen vor

NEUHOFEN. Nachdem bei einigen Bewohnern des Bezirksaltenheims Neuhofen das Coronavirus festgestellt wurde (Tips berichtete), hat man die Testungen auf alle Bewohner und Mitarbeiter ausgeweitet.