Betriebstagesmutterstätte „Villa Scardy“ am LKH Schärding eröffnet

Elena Auinger Elena Auinger, Tips Redaktion, 18.06.2019 08:17 Uhr

SCHÄRDING. Familie und Beruf in Einklang zu bringen, ist für die meisten Eltern ein herausfordernder Balanceakt. Eine flexible und auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmte Kinderbetreuung stellt dabei eine enorme Erleichterung im Arbeitsalltag dar. Im Zuge dessen wurde von Gesundheitslandesrätin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander eine Betriebstagesmutterstätte unter dem Namen „Villa Scardy“ im LKH Schärding eröffnet.

„Mit unseren Landesspitälern befinden wir uns am Arbeitsmarkt im Wettbewerb um die besten Köpfe. Wenn wir die anerkannte Qualität unserer Spitäler halten wollen, müssen wir uns diesem Wettbewerb stellen. Wichtig für die Attraktivität eines Unternehmens sind motivierte und zufriedene Mitarbeiter. Zu den größten Motivatoren gehört sicherlich, wenn die Eltern geeignete Kinderbetreuungsmöglichkeiten in Arbeitsplatznähe vorfinden, die ihnen zeitlich flexibles Arbeiten ermöglichen“, betont Landesrätin Christine Haberlander und führt weiter aus: „Die Gesundheitsholding ist im Bereich betriebliche Kinderbetreuung sicherlich eine Vorreiterin. Denn Lebensphasenorientierung und Vereinbarkeit von Beruf und Familie haben von Beginn an einen hohen Stellenwert. Das zeigt sich jetzt auch am Standort Schärding. Ich bedanke mich bei der Unternehmensleitung der OÖ Gesundheitsholding und bei der Leitung des LKH Schärding sowie beim Betriebsrat, beim LOA-Team und beim Verein Tagesmütter Innviertel. Damit ist ein weiterer Mosaikstein gesetzt, um den Arbeitsplatz Krankenhaus so attraktiv wie möglich zu gestalten.“

Bedarfsgerechte Kinderbetreuung

„Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage nach Kinderbetreuungsplätzen wurde seitens unseres Krankenhauses nach einer ganzjährigen Betreuungsmöglichkeit gesucht“, berichtet Gertraud Schmid-Rebatz, Leiterin des LOA-Teams (Lebensphasenorientierte Arbeitsgestaltung), und fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, dass wir den in unserem Haus arbeitenden Eltern eine bedarfsgerechte Betreuung ihrer Kinder anbieten können.“ Für das Angebot der Betriebstagesmutterstätte wurde eine Wohnung nahe dem Spital zur Nutzung angemietet. Die Betreuung der Kinder hat – wie bei der Sommerkinderbetreuung, die heuer bereits zum achten Mal stattfindet – der Verein Tagesmütter Innviertel übernommen.

Win-win-Situation für alle

Der große Vorteil der Kinderbetreuung liegt in der unmittelbaren Nähe der Betriebstagesmutterstätte zum Spital. „Unsere Mitarbeiter wissen ihre Kinder professionell betreut und haben eine große Zeitersparnis hinsichtlich Bring- und Abholzeiten. Damit sind sie zeitlich flexibler und stehen weniger unter Druck“, sagt Betriebsratsvorsitzender Franz Hamedinger. „Kinderbetreuungsmöglichkeiten sind das Um und Auf, wenn es um die Arbeits- bzw. Ausbildungsplatzwahl geht. Als Arbeitgeber profitieren auch wir von einer Betriebstagesmutterstätte“, betont der Kaufmännische Direktor Thomas Diebetsberger, „denn eine rasche Rückkehr unserer Mitarbeiter nach der Karenz wird durch gute Kinderbetreuungsmodelle begünstigt.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Walter Ablinger beendet Saison auf dem ersten Platz der Weltrangliste

RAINBACH IM INNKREIS. Auf eine äußerst erfolgreiche Rennsaison 2019 kann Handbiker Walter Ablinger aus Rainbach im Innkreis zurückblicken. Highlights des Jahres waren die Weltcupsiege in ...

Museumsgütesiegel für Kubin-Haus in Zwickledt

WERNSTEIN AM INN. Im Rahmen des Österreichischen Museumstages wurde das Österreichische Museumsgütesiegel an das Kubin-Haus Zwickledt verliehen.

Sichere Verbindung: Hennlich

SUBEN. Dass die Technikwelt von HENNLICH überaus umfassend ist, ist bekannt. Ein Experten-Team in Suben befasst sich mit dem Bereich der Rohrleitungs- und Verbindungstechnik.

Zwei Fälle von Pilzvergiftungen am Klinikum Schärding behandelt

SCHÄRDING. Im Herbst tummeln sich viele Pilzsammler in den Wäldern. Es landen die verschiedensten Pilze in den Körben, die im besten Fall genießbar sind, im schlechtesten Fall jedoch ...

context:sauwald lädt ein, Befriedigung aus Kunst und Kultur zu genießen

MÜNZKIRCHEN. In der ehemaligen Möbelhalle Gimplinger bietet context:sauwald von 18. Oktober bis 10. November unter dem Titel „Befriedigung“ Kultur an, sodass die Besucher Kunst, Musik und ...

Mundmaler erzählt in Münzkirchen aus seinem Leben

MÜNZKIRCHEN. Am Freitag, 18. Oktober findet um 20 Uhr im Pfarrheim Münzkirchen ein Vortrag von Monika und Paulus Ploier, dem bekannten Mundmaler, statt.

Straßenmeisterei: zwei der besten Lehrlinge Österreichs in Raab ausgebildet

RAAB. In der Straßenmeisterei Raab schlossen Patrick Bodenhofer aus Andorf und Tobias Haslinger aus St. Willibald vor kurzem ihre Ausbildung zum Straßenerhaltungsfachmann ab. Ihr eindrucksvolles ...

Zeitgemäße Ausbildung

ANDORF. Zahlreiche Erwachsene nehmen an der „Abendschule für Erwachsene“, die in der Fachschule für ländliches Berufs- und Haushaltsmanagement in Andorf über die Bühne geht, ...