Reisen in Corona-Zeiten – Worauf Sie beim Buchen achten sollten!

AK-Konsumentenberater Österreich AK-Konsumentenberater Österreich, Tips Redaktion, 13.01.2021 08:27 Uhr

Viele Konsumenten/-innen freuen sich schon auf die nächste Urlaubsreise. Die Erfahrungen im vergangenen Jahr haben aber gezeigt, dass es wegen Covid 19 vielfach zu Problemen mit Online-Buchungsplattformen, Fluglinien und auch mit Reiseveranstaltern kam. Deshalb raten die AK-Konsumentenschützer zu besonderer Sorgfalt bei der Planung und beim Buchen zukünftiger Reisen: Gestalten Sie Ihre Reisebuchung so flexibel wie möglich und leisten Sie keine höheren Vorauszahlungen als unbedingt nötig! Ideal sind Tickets und Unterkünfte, die kostenlos umbuch- oder stornierbar sind.

Pauschalreisen haben grundsätzlich einige Vorteile: So können Konsumenten/-innen den Reisepreis zur Gänze zurückverlangen, wenn eine Pauschalreise nicht durchgeführt werden kann. Eine kostenlose Stornierung ist dann möglich, wenn unvermeidbare und außergewöhnliche Umstande auftreten, die nicht vorhersehbar sind. Da aktuell in den meisten Ländern der Welt mit einer erhöhten Covid19 Gefahr zu rechnen ist, müssen Konsumenten/-innen bei Neubuchungen diese Umstände miteinbeziehen und ein kostenloses Storno kann in diesen Fällen ausgeschlossen sein.

Österreichische – und auch deutsche - Reiseveranstalter müssen außerdem eine sogenannte Kundengeldabsicherung vorweisen. Die Angaben zur Absicherung müssen in den Buchungsunterlagen aufscheinen. Diese Versicherung übernimmt dann bei Insolvenz des Reiseveranstalters die Rückzahlung der von Konsumentenseite geleisteten Zahlungen. Sie springt auch ein, wenn wegen der Insolvenz zusätzliche Kosten für die Rückreise anfallen. Wesentlicher Vorteil bei einem Anbieter aus Österreich und der Buchung bei einem inländischen Reisebüro ist, dass die österreichischen gesetzlichen Regelungen zur Anwendung kommen. Bei Buchung im Reisebüro haben Kunden/-innen zudem individuelle Beratung und Ansprechpersonen bei Problemen.

Viele Konsumenten/-innen wollen individuell reisen und Flug und Unterkunft getrennt buchen. In solchen Fällen ist es ratsam, den Flug direkt bei der Fluglinie zu buchen. Oftmals bieten Buchungsplattformen nur wenig oder gar keine Unterstützung und verrechnen hohe Servicegebühren. Wird eine Unterkunft im Ausland über eine Plattform direkt online gebucht, dann kommt der Vertrag mit der Unterkunft nach jeweiligem Landesrecht zustande. Die Plattform ist in dem Fall lediglich der Vermittler. Die Gesetze anderer Länder können sich von den bekannten österreichischen Regelungen unterscheiden und die Rechtsdurchsetzung im Ausland ist erfahrungsgemäß schwierig.

Weitere Informationen rund ums Reisen finden Sie auf ooe.konsumentenschutz.at.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Gutscheine: Perfekte Last-Minute-Geschenke

Wer wenig Zeit hat um die passenden Geschenke zu besorgen oder die Wünsche der Beschenkten nicht genau kennt, greift gerne zu Wertgutscheinen. Auch Wellness- und Übernachtungspakete oder Erlebnis-Boxen ...

Paket kommt nicht an!

Die Vorweihnachtszeit ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Transportunternehmen eine große Herausforderung. Oftmals sind die Konsumentinnen und Konsumenten die Leidtragenden. In ...

Handytarife mit Datenflatrate

Homeoffice, Homeschooling und die persönliche Kontaktvermeidung lassen die Telefonkosten und den Datenverbrauch in unseren Haushalten in die Höhe schnellen. Konsumenten/-innen, bei denen kein ...

So erkennen Sie sicheres und nachhaltiges Spielzeug!

Weihnachten steht vor der Tür und Familie und Freunde wollen den Kindern gutes und sicheres Spielzeug schenken. Aber woran erkennen Sie das? Die Konsumentenschützer der AK OÖ haben eine ...

Spielzeug - Zu laut für Kinderohren!

Autos mit Motorengeräuschen und sprechende Kuscheltiere sind bei unseren Kindern beliebt. Für Eltern sind die Geräusche auf Dauer nervig und für die Kinder selbst entpuppen sich lärmende ...

Christkind auf Pump – Geschenke in Raten bezahlen kann teuer kommen!

Viele Konsumenten/-innen müssen heuer mit finanziellen Einschränkungen durch die Covid-19-Krise leben. Warum also nicht Weihnachtsgeschenke oder lang ersehnte Wünsche in kleinen monatlichen ...

Probleme beim Zahlen mit Klarna?

Weihnachten steht bevor und aufgrund des Lockdowns erledigen viele Konsumenten/-innen ihre Einkäufe online. Schon in den letzten Jahren sind bei Online-Bestellungen viele Beschwerden von Konsumenten/-innen ...

Frankfurter Würstel im AK OÖ-Test großteils einwandfrei

Die Arbeiterkammer Oberösterreich hat Geschmack, Keim- und Phosphatgehalt der beliebtesten Würstelsorte Österreichs getestet. Die Konsumentenschützer kauften dazu elf Frankfurter aus ...