Autoreparaturen – Preise vergleichen lohnt sich!

AK-Konsumentenberater Österreich AK-Konsumentenberater Österreich, Tips Redaktion, 26.08.2021 08:52 Uhr

Sowohl für das regelmäßige Service, als auch aufgrund der Hagelschäden durch die schweren Unwetter der jüngeren Vergangenheit: KFZ-Dienstleistungen sind besonders gefragt.

Deshalb hat der Konsumentenschutz der AK OÖ bei 141 Werkstätten aus ganz Oberösterreich die Preise einer Arbeitsstunde eines Auto-Mechanikers, eines Spenglers und eines Lackierers sowie die Kosten einer Pickerl-Überprüfung erhoben. Das Ergebnis: Die Preise variieren stark!

Was kostet eine Arbeitsstunde in der Werkstatt?

  • Im Durchschnitt kostet ein Mechaniker 101 Euro, ein Spengler 140 Euro und der Lackierer 142 Euro pro Stunde.
  • Die günstigste Mechaniker-Stunde gibt es für 60 Euro bei KFZ Schiestl Christian aus Handenberg (Bezirk Braunau). Abhängig von der Automarke und der Werkstätte kann ein Mechaniker aber auch bis zu 168 Euro kosten.
  • Ähnlich die Situation beim Spengler: Eine Arbeitsstunde kostet zwischen 64,80 Euro und 178,20 Euro. Lackierer kosten zwischen 64,80 Euro und 179,60 Euro pro Stunde.
  • Bei den KFZ-Spenglern und KFZ-Lackierern hat Achleitner KFZ GmbH aus Enzenkirchen (Bezirk Schärding) mit 64,80 Euro das günstigste Angebot.
  • Insgesamt waren die Preissteigerungen im Vergleich zum Vorjahr moderat und liegen bei rund einem Prozent.
  • In drei Werkstätten wird für die Pickerl-Überprüfung bei Dieselfahrzeugen mehr verrechnet als bei Benzinfahrzeugen.

Die Kosten für eine Pickerlüberprüfung liegen im Durchschnitt bei 53,40 Euro bzw. zwischen 39 und 72 Euro.

Die gesamte Preisübersicht der 141 Werkstätten finden Sie unter ooe.konsumentenschutz.at

Kommentar verfassen

Schulartikel: AK-Preisvergleich zeigt, bis zu 50 Prozent Kostenersparnis möglich

Zu Schulbeginn müssen Eltern oft tief in die Tasche greifen für notwendige Schulartikel. Durch den Vergleich von Preisen können aber beim Warenkorb für Erstklässler 49 Euro, beim ...

Papierstrohhalme mit Schadstoffen belastet

Seit 3. Juli sind europaweit Einwegprodukte aus Plastik wie etwa Trinkhalme verboten. Als Alternative werden oft Trinkhalme aus Papier verwendet

Möbellieferungen – So vermeiden Sie böse Überraschungen!

Viele Konsumentinnen und Konsumenten bestellen seit den Lockdowns auch Möbel und Einrichtungsgegenstände vermehrt online. Doch die günstigen Möbelpreise können täuschen – ...

Tipps zum Reisen 2021

Die Urlaubssaison ist voll im Gang und Flugreisen innerhalb Europas sind begehrt. Was jedoch, wenn Ihr Flug kurzfristig storniert wird oder die Reise verschoben wird? Welche Einschränkungen muss ich ...

Augen auf beim Olivenkauf: Hinweis auf Schwarzfärbung oft im Kleingedruckten

Bei geschwärzten Oliven handelt es sich um nicht vollständig ausgereifte Früchte, welche nachträglich durch Zugabe von Eisengluconat oder Eisenlaktat geschwärzt werden. Auch wenn ...

Fahrschulen in OÖ: Preisunterschiede bis zu 661 Euro!

Wie die aktuelle Preiserhebung des Konsumentenschutzes der AK OÖ zeigt, kostet der B-Führerschein im Durchschnitt 1.511 Euro, der L-17 Kurs 1.510 Euro und die duale Ausbildung 1.179 Euro. Die ...

Unwetter-Schäden – Was zahlt die Versicherung?

Heftige Unwetter verursachten in den letzten Tagen Schäden in Millionenhöhe. Die Folgen waren abgedeckte Dächer, Überflutungen in Kellern, schwere Hagelschäden an Autos und Häusern ...

Musterverfahren erfolgreich: Geld zurück von CleverFit!

Einer Konsumentin aus Linz hatte im September 2019 einen Vertrag mit CleverFit in Steyr abgeschlossen. Während der Lockdown-Monate buchte das Studio weiterhin die monatlichen Beiträge von 29,90 ...