Warum Strom nicht gleich Strom ist

Egal wofür man den Strom verwendet, er sollte aus erneuerbaren Energien kommen. Foto: Maxim Burkovskiy/shutterstock.com
Egal wofür man den Strom verwendet, er sollte aus erneuerbaren Energien kommen. Foto: Maxim Burkovskiy/shutterstock.com
Sebastian Wallner Online Redaktion, 29.10.2020 06:58 Uhr

OÖ/ NÖ. Während Elektroautos großzügig gefördert werden, sind Stromheizungen streng reglementiert. Auf der einen Seite wird massiver Stromverbrauch gefördert, auf der anderen Seite mit dem Argument der Stromeinsparung verhindert. Warum eigentlich?

Elektroautos sollen Verbrennungsmotoren ersetzen und dadurch für bessere Luft und geringeren Verbrauch sorgen. Beides stimmt durchaus, aber nur, solange man den Strom aus erneuerbarer Energie gewinnt. Wird der Strom aus einem Kohlekraftwerk bezogen, so hat man den geringen Wirkungsgrad des Kraftwerks, viel Abgas und noch die Verteilungsverluste zu integrieren. Das berücksichtigt auch die Förderrichtlinie, denn diese verlangt eine ausschließliche Nutzung von erneuerbarer Energie.

Doch E-Autos haben noch einen unglaublichen Vorteil. Während momentan Stromanbieter in großem Stil Speicherkraftwerke bauen, um billigen Nachtstrom in teuren Spitzenstrom zu verwandeln, ist das Elektroauto das Speicherkraftwerk der Zukunft. Zu Spitzenzeiten kann der Autoakku ins Netz abgeben. Zu Schwachlastzeiten wird er wieder aufgeladen. Die Heizung mit elektrischem Strom ist noch schwieriger zu beurteilen.

Während elektrische Konvektionsgeräte sprichwörtlich den Strom beim Fenster raus heizen, können großflächige elektrische Infrarotheizungen gegenüber den Konvektoren bis zu 50 Prozent an elektrischer Energie sparen. Also ist hier auch eine massive Energieeinsparung gegenüber mit Heizkessel betriebenen Konvektoren möglich. Natürlich ist auch hier Ökostrom zu bevorzugen, da sonst der eingesparte Hausbrand woanders, nämlich im Kohlekraftwerk frei wird.

Verschiedene Wirkprinzipien

Aber woher kommt nun dieser Unterschied im Energieverbrauch zwischen „Luftheizung“ und großflächiger „Infrarotheizung“? Die Luftheizung ersetzt den Energieverlust des Hauses. So berechnet auch der Energieausweis die Heizlast. Großflächige Infrarotheizungen ersetzen jedoch den Wärmeverlust der Person in ihrem Umfeld- das Haus bleibt bei gleichem Wohlbefinden deutlich kühler. Büro und Verwaltungsgebäude, die beispielsweise nur acht Stunden täglich genutzt werden, können auf diese Weise durchaus auch mit großflächiger elektrischer Infrarot-Strahlungsheizung ökologisch sein. Das funktioniert jedoch nur mit ausreichender Strahlungsfläche.

Kommentar verfassen

Neues, pflegeleichtes Bad – in Sekunden sauber

ENNS. aquanum - der Komplettanbieter in Sachen Badsanierung – ist Spezialist für ein pflegeleichtes und reinigungsfreundliches Bad. Das mühsame tägliche Badputzen gehört nun der ...

Einfach Bad erneuern

OÖ. Unschön, abgestoßen, unpraktisch – bei so manchem Badezimmer ist eine Rundum-Erneuerung längst überfällig. Doch diese wird gerne auf die lange Bank geschoben. ...

Küchenboom: „Regionalität hat sehr gewonnen“

OÖ. Die Zeiten von Homeoffice, Homeschooling und Kurzarbeit haben die Wichtigkeit von Familie, Wohnen und gesundem Leben herausgestellt. Besonderen Einfluss auf Kaufentscheidungen hat bei Konsumenten ...

Warum man Eichenparkett verlegen sollte

Das langersehnte Häuschen steht endlich und nun geht es an den Innenausbau. Zeit, sich Gedanken über den richtigen Bodenbelag zu machen. Eichenparkett ist immer eine gute Wahl.

Drei Tipps für die Gestaltung der heimischen Terrasse

Der Wohnraum in den eigenen vier Wänden ist klar begrenzt. Und gerade im Sommer verfügt der Außenbereich über die größere Anziehungskraft. Doch wie gut sich der Außenbereich ...

So wird aus dem Büro daheim ein Homeoffice

OÖ. Das Arbeiten von zuhause aus ist für viele Menschen schon immer Alltag. Tausende Arbeitnehmer müssen – oder dürfen – aber mit dem Ausbruch des Coronavirus schlagartig ...

mission humanity + PTS

MMM - ein Sozialprojekt, Schüler der Polytechnischen Schule Schwanenstadt engagieren sich für ein soziales Projekt!

Schlosswechsel Wien und Sicherheitsschloss tauschen

WIEN. Ist ein Schlosswechsel in Wien notwendig, sind die Experten von Schlosswechsel Wien zu empfehlen. Denn hier gibt's einen Türschlosstausch mit 24-Stunden-Notdienst!