Ofenkrapfen

Tips Blogger Tips Blogger, Tips Redaktion, 09.02.2020 11:13 Uhr

Krapfen aus dem Ofen? Mit diesen Faschingskrapfen lässt sich fast reuelos schlemmen.

Zutaten für 14 Krapfen:

Germteig:

  • 600 g Weizenmehl
  • 1 Pkg. Germ
  • 300 ml Milch
  • 100 g Butter, flüssig
  • 2 EL Rum
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 50 g Butter, flüssig (zum Bestreichen)
  • Staubzucker

 Füllung:

  •  300 ml Milch
  • 1 Pkg. Puddingpulver
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 25 ml Rum

 Zubereitung:

  1. Das Mehl in eine Rührschüssel geben. Die Milch wird erwärmt und der Germ darin aufgelöst. 100 g Butter schmelzen und zur Milch geben. Den Rum, Zucker und das Ei zum Mehl mischen.Zuletzt die Milchmischung beimengen und den Teig gut verkneten.Er soll nicht mehr am Schüsselrand kleben. Bei Bedarf etwas Mehl hinzufügen. Den Teig für mindestens eine Stunde ruhen lassen.
  2. Nach der Rastzeit den Germteig nochmals gut durchkneten und ungefähr 100 g schwere Kugeln formen. Diese mit genügend Abstand auf ein Backblech setzen. Mit einem Geschirrtuch abdecken und nochmals eine Stunde rasten lassen.
  3. Das Backrohr auf 180°C vorheizen und die Krapfen etwa 15 Minuten leicht braun backen. In der Zwischenzeit die restliche Butter schmelzen.
  4. Sobald die Krapfen aus dem Ofen kommen, werden sie mit flüssiger Butter bestrichen. Nun lässt man die Krapfen auskühlen.
  5. Für die Vanillecreme bringt man 250 ml Milch mit dem Vanillezucker, Zucker und Salz zum Kochen. Die restliche Milch wird mit dem Puddingpulver angerührt und in die kochende Milch gegossen.
  6. Die Creme gut durchrühren und sobald sie fest wird, vom Herd ziehen. Wenn die Creme etwas ausgekühlt ist, kann man den Rum hinzufügen. Sobald auch die Creme abgekühlt ist, füllt man sie in eine Füllspritze oder ähnliches und befüllt jeden Krapfen mit etwa einem Kaffeelöffel voll Creme.
  7. Hat man keine Spritztülle, kann man die Krapfen auch aufschneiden und mit Creme füllen.

 Dadurch, dass die Krapfen aus dem Ofen sind und nicht in Fett gebacken werden, schmecken sie nicht wie klassische Faschingskrapfen, aber sind wirklich sehr sehr gut.

Eingesendet von:

Martina Enthammer

Website | Instagram | Facebook

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Zoodle-Salat in der Winter-Edition

Hätte ich nie gedacht, aber ich bin Zoodle-Fan geworden! Geht schnell, macht satt und ist gesund & lecker. Heute hab ich eine Portion Zucchininudeln winterlich zubereitet, nämlich mit Walnüssen, ...

Biersuppe mit Käsecracker

Bier ist nicht nur zum Trinken da, sondern dient uns auch als Mahlzeit. Ein einfaches Suppenrezept - nicht nur für Männer!

Immun Booster - Ingwer Shot

Lust auf etwas Scharfes? Ingwer regt das Immunsystem an und heizt so richtig ein.

Winterlicher Flammkuchen mit Rotkraut & Orange

Flammkuchen geht ja wirklich auch immer - so wie Pizza, aber die „leichte Version“ davon. Dünner Teig, darauf hauchdünn gestrichener Frischkäse, und darauf dann alles was man gerne mag! ...

Zwetschken-„Letscho“, Zwetschken-„Sushi“ und „Panierte Zwetschken“

…… innovative Zwetschkenprodukte getestet und verkostet Schon einmal ein „Zwetschken-Baguette“ verkostet, „Zwetschken in Essig“ probiert, sich eine süße „Zwetschken-Sushi“-Variation ...

Hardshell Tacos mit Putenbrust & Guacamole

1000 Mal in verschiedenen mexikanischen Lokalen gegessen und nie selbst gemacht. Wir müssen zugeben, es hat schon einige Versuche gedauert bis unser Rezept mit unseren Vorbildern mithalten konnte. ...

Kräuter-Reisbällchen mit buntem Gemüse

Zutaten (pro Portion): 50 g Reis / bzw. 100 g gekochten Reis, wenn ihr noch Reste habt 1/8 Liter Gemüsebrühe 30 g Parmesan Olivenöl 1 EL frische mediterrane Kräuter: Basilikum, ...

Pilzpesto

Eine Packung Pilze aus dem Supermarkt ist meistens recht viel, und es stellt sich immer wieder die Frage, was man mit ein paar übrigen Champignons machen könnte. Hier kommt ein ganz tolles Rezept ...