Vegane Aioli zu Tapas

Tips Blogger Tips Blogger, Tips Redaktion, 18.06.2021 10:52 Uhr

Aioli ist ein Dip, der aus dem MIttelmeerraum stammt. Besonders in Spanien ist die Knoblauch-Mayonnaise beliebt, um Tapas wie Oliven, Weißbrot und Bratkartoffeln darin zu dippen und zum Glas Wein oder Sherry zu genießen.

Aioli bedeutet, aus dem katalanischen übersetzt, genau das, was es ist: Knoblauch und Öl – auf dieser Basis gibt es verschiedenste Zubereitungsarten, die sich regional unterscheiden.

Mayonnaise und auch Aioli lässt sich ganz wunderbar auf vegane Art, also ohne Ei und auf Pflanzenmilch-Basis rühren. Auch die Tapas sind vegan – purer Genuss ganz ohne Verzicht und eine richtige Gönnung für einen lauen Frühlingsabend.

Zutaten:

  • 100 ml Sojadrink (wichtig: Raumtemperatur)
  • 75 ml Olivenöl
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 1 EL Senf
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 EL Pastafani Knoblauchpaste (ersatzweise 3-4 große Knoblauchzehen, fein gequetscht bzw. püriert)

Für die Patatas Bravas:

  • Kartoffeln (ersatzweise bzw. zusätzlich auch Aubergine als low carb Variante)
  • Olivenöl zum Braten
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • Salz

Fritto misto als vegetarische Variante der Calamari fritti

  • Paprika bzw. Gemüse nach Wahl
  • 50 g Mehl
  • kaltes Wasser
  • Salz
  • getrocknete Kräuter
  • Öl zum Ausbacken

Zubereitung:

Für die Aioli: die Sojamilch zusammen mit dem Senf in ein hohes Gefäß geben. Mit dem Stabmixer gut durchmixen. Die beiden Öle zusammen in ein Kännchen geben. Langsam, zu Beginn tröpfchenweise, das Öl unter laufendem Stabmixer zugießen. Nach und nach weiter Öl einträufeln, bis die Konsistenz fester wird. Ist die Mayonnaise eingedickt, den Zitronensaft und die Knoblauchpaste zugeben und nochmal durchmixen. Sollte die Konsistenz zu flüssig sein, kann man sich mit etwas zusätzlichem Öl abhelfen.

Für die Patatas Bravas: Kartoffeln und Aubergine in ca. 2 Zentimeter große Würfel schneiden. Auf ein großzügig mit Olivenöl beträufeltes Backbleck auslegen und bei 250 Grad ca. 20 Minuten kross backen, dabei ein bis zwei Mal wenden.Aus dem Ofen nehmen, in eine Schüssel geben und mit dem Paprikapulver und etwas Salz gut durchrühren.

Fritto misto: Das Gemüse in Ringe oder wiederum 1-2 Zentimeter große Stücke schneiden. Die Stücke in Mehl wälzen. Aus dem restlichen Mehl und Wasser einen dickflüssigen Teig rühren und das Gemüse darin wälzen. Öl etwa einen halben Zentimeter hoch in eine Pfanne geben und das Gemüse darin goldbraun ausbacken. Die Aioli passt nicht nur als Dip zu Tapas und Fingerfood an lauen Sommerabenden gut, sondern auch als Sauce zu Gegrilltem.

Viel Freude beim Ausprobieren und Nachkochen!

Eingesendet von:

Bernadette Wurzinger

Website | Facebook | Instagram  

Kommentar verfassen

Gemüsestrudel

Gemüsestrudel fällt unter die Kategorie schnelle, einfache Küche und schmeckt der ganzen Familie. Durch die Vielfältigkeit der Füllung ist für jeden Geschmack garantiert etwas ...

Kroni´s Erdbeerschnitten

Zutaten Teig: 5 Eier 25 dag Zucker 1/8 ltr. Öl 25 dag Mehl 1 Pckg. Backpulver Zutaten Belag: 1 B. Schlagobers 2 B. Joghurt Zucker Zitronensaft Gelantine Erdbeeren Zubereitung: Eier, ...

Hörnchen-Fenchel Auflauf

Was brauchst du für den Fenchel Auflauf? 200 g Hörnchen Nudeln 1 Fenchelknolle 150 ml Milch 2 Eier 1 EL Zitronensaft 150 g Käse gerieben (bei mir war es Mozzarella) 2 El Semmelbrösel 1 ...

Rhabarber-Vanille-Tarte

Rhabarber ist neben der Erdbeere DAS Frühlingsobst für Süßspeisen und Kuchen. Die Rhabarbersaison dauert von Mitte April bis zum 24. Juni – dies ist nämlich Johannitag, ...

Karfiol-Kokos-Suppe

Karfiol oder auch Blumenkohl genannt ist ein beliebtes Gemüse. Karfiol hat einen leichten Kohlgeschmack – würzig, aber nicht zu intensiv. Wer Karfiol isst, nimmt besonders viel Vitamin ...

Penne mit Pesto-Obers-Sauce und Frühlingsgemüse

Pesto ist nach klassischer Tomatensauce wohl die beliebteste Pasta-Sauce. Pesto wird aus sehr würzigen Zutaten gemacht, auch reichlich Knoblauch ist dabei im Spiel. Eine tolle Variante ist es, das ...

Kartoffel-Sellerie Stampf mit fleischlos Knusper und Talern

So ein Stampf geht einfach uns lässt uns an ursprüngliches bodenständiges Essen denken. Hier habe ich Kartoffeln und Sellerie in einem Stampf vereint. Eine ansprechende Kombination für ...

Salat Nicoise Art

Salate sind DIE Frühlingsküche schlechthin. Einfache rohköstliche Zutaten werden verwendet, und rein kommt ganz einfach, was schmeckt und was der Kühlschrank gerade hergibt.