Karfiol-Kokos-Suppe

Foto: Bernadette Wurzinger
Tips Blogger Tips Blogger, Tips Redaktion, 07.06.2021 10:22 Uhr

Karfiol oder auch Blumenkohl genannt ist ein beliebtes Gemüse. Karfiol hat einen leichten Kohlgeschmack – würzig, aber nicht zu intensiv. Wer Karfiol isst, nimmt besonders viel Vitamin C zu sich, aber nur wenige Kalorien – perfekt für eine leichte und gut verdauliche Mahlzeit.

Eine cremige Suppe vom Karfiol war schon an Omas Esstisch eine gern gesehene Vorspeise. Um sie in ein etwas anderes Kleid zu stecken und ihr einen ganz besonderen Geschmack zu geben, wird sie in diesem Rezept mit Kokosmilch gekocht – Karfiol und Kokos passen ganz wunderbar zusammen!

Zutaten (4 Portionen als Vorspeise):

  • 1 mittelgroßer Karfiol
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 EL Suppengewürz
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Olivenöl
  • frische Sprossen und Radieschen
  • zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Den Karfiol von Blättern und Strunk befreien und die Röschen teilen. Pro Portion einen Esslöffel kleine Karfiolröschen beiseite stellen.
  2. In einem Topf 800 ml Wasser zum Kochen bringen und Karfiol sowie Suppengewürz dazugeben.
  3. Garen, bis der Karfiol weich gekocht ist – anschließend pürieren.
  4. Mit der Kokosmilch aufgießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die übrigen Karfiolröschen in einer Pfanne mit dem Olivenöl 3-4 Minuten scharf anbraten.
  6. Die Suppe in Schalen oder Gläsern anrichten und die gerösteten Karfiolröschen hineingeben.
  7. Mit den Sprossen und Radieschenscheiben garnieren.Viel Freude beim Ausprobieren und Nachkochen!

 

Eingesendet von:

Bernadette Wurzinger

Website | Facebook | Instagram  

Kommentar verfassen

Penne mit Pesto-Obers-Sauce und Frühlingsgemüse

Pesto ist nach klassischer Tomatensauce wohl die beliebteste Pasta-Sauce. Pesto wird aus sehr würzigen Zutaten gemacht, auch reichlich Knoblauch ist dabei im Spiel. Eine tolle Variante ist es, das ...

Kartoffel-Sellerie Stampf mit fleischlos Knusper und Talern

So ein Stampf geht einfach uns lässt uns an ursprüngliches bodenständiges Essen denken. Hier habe ich Kartoffeln und Sellerie in einem Stampf vereint. Eine ansprechende Kombination für ...

Salat Nicoise Art

Salate sind DIE Frühlingsküche schlechthin. Einfache rohköstliche Zutaten werden verwendet, und rein kommt ganz einfach, was schmeckt und was der Kühlschrank gerade hergibt.

Nudeln mit getrockneten Tomaten und Knoblauch

Heute gibt es Nudeln mit Tomaten und Knoblauch. Gewisse Lebensmittel habe ich immer im Glas zu Hause. Dann kann es mir auch nicht passieren, dass ich nichts zum Essen im Haus habe.

gebratene Champignons mit Kräutern und Knoblauch

Gebratene Champignons mit Kräutern und Knoblauch - hört sich nicht nur gut an, schmeckt fantastisch und bringt Abwechslung auf den Teller.   

Salzburger Schottsuppe

Ich liebe es alte traditionelle Rezepte wieder neu zu entdecken. Und diesmal habe ich mich an die Salzburger Schottsuppe gewagt. Geht ganz einfach und schmeckt so unglaublich fein.

Kiwi-Basilikum-Smash

Mocktails sind nicht nur in der Fastenzeit sehr beliebt. Die alkoholfreie Cocktail-Variante steht den spiritousenhaltigen Originalen im Geschmack jedenfalls um nichts nach – eine tolle Alternative ...

Panierter Sesamtofu mit Brokkoli und Dinkelreis

Ein veganes Gericht das einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Panierter Sesamtofu mit Brokkoli und Gemüse. So sieht Soulfood am Teller aus.