Handy kaputt – Ihre Rechte als Konsument/-in!

AK-Konsumentenberater Österreich AK-Konsumentenberater Österreich, Tips Redaktion, 08.09.2021 10:16 Uhr

Das neue Smartphone ist schon nach kurzer Zeit defekt? Oft werden Konsumenten/-innen vom Verkäufer einfach an den Hersteller verwiesen oder das Gerät wird wochenlang zur Reparatur eingeschickt und kommt unrepariert zurück. Was können betroffene Konsumenten/-innen tun und was bedeuten eigentlich Gewährleistung und wo liegt der Unterschied zur Garantie?

Gewährleistungsrechte oft ein Rätsel

  • Konsumenten/-innen haben bei einem neuen Smartphone zwei Jahre Gewährleistung für Mängel die beim Kauf vorhanden waren.
  • In den ersten sechs Monaten ist das Gewährleistungsrecht am stärksten. Wird das Handy in dieser Zeit unverschuldet defekt, gilt die Vermutung, dass der Mangel schon beim Kauf vorhanden war. Gegenteiliges müsste der Verkäufer beweisen.
  • Nach sechs Monaten liegt die Beweislast bei den Konsumenten/-innen. Das erschwert die Durchsetzung von Forderungen sehr.

> Betroffene sollten nicht warten oder sich vertrösten lassen, sondern den Mangel sofort und am besten nachweislich schriftlich reklamieren!

Recht auf Reparatur, Austausch oder Geld zurück

  • Konsumenten/-innen können in der Regel zunächst nur die Reparatur des Smartphones fordern. Ist das nicht möglich, muss ein Austausch angeboten werden.
  • Konsumenten/-innen müssen nur einen Reparaturversuch dulden! Verkäufer erteilen oft die Falschinformation, dass drei Versuche zulässig wären.
  • Tritt nach der ersten Reparatur derselbe Fehler weiterhin auf oder verweigert der Verkäufer die Reparatur, können Konsumenten/-innen ihr Geld zurückverlangen.

Garantie ist freiwillige Vereinbarung

Im Gegensatz zur Gewährleistung ist die Garantie freiwillig! Sie kann also auch inhaltlich frei gestaltet werden. Hier regeln die Garantiebedingungen des Herstellers wann ein Gerät repariert, ausgetauscht oder der Kaufpreis erstattet wird.

Verkäufer spielen oft auf Zeit!

Während Konsumenten/-innen versuchen beim Hersteller eine Reparatur des Handys „auf Garantie“ zu erhalten, vergehen oft schon die ersten sechs Monate der Gewährleistungsfrist.

Möchten Konsumenten/-innen danach beim Verkäufer ihr Gewährleistungsrecht ausüben, werden sie oft auf die Beweislast verwiesen, was in der Praxis aber oft unmöglich ist.

Was können betroffene Konsumenten/-innen tun?

Bestehen Sie gegenüber dem Händler auf Gewährleistung - fordern Sie diese schriftlich ein! Verwenden Sie dazu den Musterbrief der Arbeiterkammer Oberösterreich. Sollten Sie damit nicht erfolgreich sein, unterstützen Sie die AK-Konsumentenschützer gerne!

Weitere Informationen zur Gewährleistung und ein Erklärvideo der AK-Konsumentenschützer zu „Handy kaputt“ finden Sie auf ooe.konsumentenschutz.at.

Gerne können Sie unser Video auf Ihren Websites verwenden (Rechte AK OÖ) – hier der Link: Recht auf Gewährleistung | Arbeiterkammer Oberösterreich.

 

Kommentar verfassen

Haferdrinks: Chlorat-Rück¬stände in 4 von 10 getesteten Produkten

Vor allem ihre gute Ökobilanz haben Haferdrinks populär gemacht, aber auch der Trend zur bewussten Ernährung und der Verzicht von tierischem Eiweiß. Um sicherzustellen, dass in dem ...

Autoreparaturen – Preise vergleichen lohnt sich!

Sowohl für das regelmäßige Service, als auch aufgrund der Hagelschäden durch die schweren Unwetter der jüngeren Vergangenheit: KFZ-Dienstleistungen sind besonders gefragt.

Schulartikel: AK-Preisvergleich zeigt, bis zu 50 Prozent Kostenersparnis möglich

Zu Schulbeginn müssen Eltern oft tief in die Tasche greifen für notwendige Schulartikel. Durch den Vergleich von Preisen können aber beim Warenkorb für Erstklässler 49 Euro, beim ...

Papierstrohhalme mit Schadstoffen belastet

Seit 3. Juli sind europaweit Einwegprodukte aus Plastik wie etwa Trinkhalme verboten. Als Alternative werden oft Trinkhalme aus Papier verwendet

Möbellieferungen – So vermeiden Sie böse Überraschungen!

Viele Konsumentinnen und Konsumenten bestellen seit den Lockdowns auch Möbel und Einrichtungsgegenstände vermehrt online. Doch die günstigen Möbelpreise können täuschen – ...

Tipps zum Reisen 2021

Die Urlaubssaison ist voll im Gang und Flugreisen innerhalb Europas sind begehrt. Was jedoch, wenn Ihr Flug kurzfristig storniert wird oder die Reise verschoben wird? Welche Einschränkungen muss ich ...

Augen auf beim Olivenkauf: Hinweis auf Schwarzfärbung oft im Kleingedruckten

Bei geschwärzten Oliven handelt es sich um nicht vollständig ausgereifte Früchte, welche nachträglich durch Zugabe von Eisengluconat oder Eisenlaktat geschwärzt werden. Auch wenn ...

Fahrschulen in OÖ: Preisunterschiede bis zu 661 Euro!

Wie die aktuelle Preiserhebung des Konsumentenschutzes der AK OÖ zeigt, kostet der B-Führerschein im Durchschnitt 1.511 Euro, der L-17 Kurs 1.510 Euro und die duale Ausbildung 1.179 Euro. Die ...