Rustikaler Kürbis-Aufstrich

Tips Blogger Tips Blogger, Tips Redaktion, 28.10.2020 09:57 Uhr

Zutaten (für 1 großes Glas, reicht für 2-3 Personen):

  • 300 g Bio-Hokkaido-Kürbis
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 3 kleine Gewürzgurken (Essiggurken)
  • 3-4 EL fein gehackte Kürbiskerne
  • ein Schuss neutrales Öl
  • 150 g Topfen (Quark)
  • 50 g Sauerrahm
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • Kräuter zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Den Hokkaido-Kürbis von den Kernen befreien und in zentimetergroße Würfel schneiden. Die Schale ist beim Hokkaido essbar und muss also nicht entfernt werden.
  2. Die rote Zwiebel schälen und klein würfeln, die Knoblauchzehe schälen und vierteln. Beides zusammen mit den Kürbiswürfeln auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit einem nicht zu sparsamen Schuss Öl übergießen.
  3. Das ganze im vorgeheizten Backofen (220 Grad) ca. 15 Minuten garen lassen, zwischendurch mehrmals kurz „durchrühren“ - so wird das Gemüse gleichmäßig gar und bekommt keine verbrannten Spitzen.
  4. Wenn das Gemüse sehr weich geworden ist, aus dem Ofen holen und zum Abkühlen beiseite stellen.
  5. In der Zwischenzeit die Gewürzgurken fein hacken. Topfen mit dem Sauerrahm glattrühren.
  6. Nun kann das Gemüse aus dem Ofen püriert werden: am Einfachsten ist es, alles in ein hohes Gefäß zu geben und mit dem Stabmixer zu pürieren.
  7. Kürbispüree und Topfen-Rahm-Mischung glattrühren. Die Gewürzgurken und die gehackten Kürbiskerne dazugeben. Großzügig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Garnieren nochmals mit fein gehackten Kürbiskernen und frischen Kräutern bestreuen - ich habe Kresse verwendet, die schmeckt zu Aufstrichen aller Art einfach wunderbar!

Mein Vorschlag für eurer Jausenbrett, auf dem der Kürbisaufstrich thront: 

- Kirschtomaten

- herbstliche Früchte: Weintrauben, Feigen

- Nüsse: Walnusskerne, Haselnüsse, Cashews

- herzhafter Käse würfelig geschnitten- körniges Vollkornbrot 

Lasst euch den leckeren, rustikalen Kürbisaufstrich gut schmecken und genießt die Kürbiszeit noch in vollen Zügen!

 

Eingesendet von:

Bernadette Wurzinger

Website | Facebook | Instagram

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Veggie-Laibchen mit karamellisierten Zwiebeln und Ofenkartoffeln

Erster Versuch von veganen Laibchen: ein voller Erfolg! Die würden sich auch als Burger-Patties super machen, aber so in der Pfanne mit leckeren Beilagen sind sie ein vollwertiges Hauptgericht, heute ...

Karotten-Tomaten-Zucchinisuppe

Eine Idee für eine cremige Gemüsesuppe gesucht? Tomaten, Zucchini und Karotten in einem feinen Süppchen vereint.

Linsensuppe mit Feta

Eine deftige Linsensuppe mit würzigem Feta. Linsen sind übrigens eine wertvolle Proteinquelle.

Bierbrot-Backmischung

Bierbrot schmeckt unglaublich saftig und diese Bierbrotbackmischung eignet sich ideal als Geschenk aus der Küche.

Mozzarella-Auberginen-Zucchini-Auflauf

Mit Auberginen ist es nicht immer ganz einfach ein Rezept zu finden, das der ganzen Familie schmeckt. Mit diesem Auberginenauflauf habe ich Alle überzeugt.

Parmigiana

Wer Melanzani mag, wird dieses Gericht lieben! Parmigiana ist ein Melanzani-Auflauf aus Süditalien. Das Gemüse wird mit Tomatensauce und frischem Basilikum in eine Ofenform geschichtet, mit reichlich ...

gebackener Ricotta

Wenn einem der Sinn nach einer ordentlichen Portion Eiweiß steht, kommt dieses einfache Ricottagericht genau recht. Als Beilage, oder Hauptgericht, zum eintauchen und schlemmen.

Kräuterdressing

Mit frischen Kräutern macht man sehr gute Dressings. Und das tolle daran ist, man macht sich einmal in der Woche an die Arbeit und kann dann einfach in den Kühlschrank greifen und sein Dressing ...