Mohnkranz

Foto: Martina Enthammer
Tips Blogger Tips Blogger, Tips Redaktion, 22.07.2021 10:17 Uhr

Heute zeige ich euch wie man einen Mohnstrudel kreativ als Mohnkranz zubereitet und das Beste daran - dieses Germteigrezept ist so saftig - das man ihn auch noch am nächsten Tag in vollen Zügen genießen kann, wenn noch was da ist.

Zutaten für 1 Kranz:

Germteig:

  • 350 g Weizenmehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pkg. Trockengerm
  • 60 g Zucker
  • 150 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 1 Ei

Mohnfüllung:

  • 140 g geriebener Mohn
  • 85 g Zucker
  • 125 ml Milch
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Für den Germteig werden alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel zusammen gemischt. Danach gibt man die Milch gemeinsam mit der Butter in einen Topf und erwärmt die Milch soweit bei geringer Temperatur, sodass die Butter schmilzt. 

Diese Mischung kommt gemeinsam mit dem Ei zu den trockenen Zutaten. Mit dem Knethaken rührt man den Teig so lange, bis er sich vom Schüsselrand löst. Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort, für mindestens eine Stunde rasten lassen.

In der Zwischenzeit mischt man den Mohn, mit dem Zucker, der Milch und der Prise Salz zusammen.

Wenn der Germteig lange genug geruht hat, rollt man ihn zu einem großen Rechteck etwa 3 mm dick aus. Der Germteig wird der Länge nach in der Mitte halbiert.

Je die Hälfte der Mohnfüllung auf den Germteighälften verstrichen. Die Ränder dabei aussparen.

Jede Teil wird der Länge nach aufgerollt. Die Rolle wird in der Mitte mit einem scharfen Messer aufgeschnitten. Dabei die Enden nicht einschneiden.

Man nimmt nun ein mit Backpapier belegtes Blech und setzt eine kleine feuerfeste Form in die Mitte.

Rund um diese Form schlingt man die zwei Germteigstränge kreisförmig ineinander und drückt die Enden gut zusammen.

Den Kranz noch mit etwas Milch bestreichen und bei 200°C etwa 35 Minuten backen. Sollte der Kranz zu viel Farbe annehmen, wird er mit Alufolie abgedeckt und fertig gebacken. 

Das Rezept für den Mohnkranz funktioniert selbstverständlich auch mit Nussfüllung.

Eingesendet von:

Martina Enthammer

Website | Instagram | Facebook  

Kommentar verfassen

Sommersalat mit Avocado und Tempeh

Tofu und andere Sojaprodukte sind in der vegetarischen Küche sehr beliebt, vor allem wenn es darum geht, klassische Gerichte pflanzlich zuzubereiten und eine Alternative für Fleisch- oder Wurstzutaten ...

Quinoa-Erbsensalat mit Minzdressing

Quinoa-Erbsensalat mit Minzdressing: Erfrischend sommerlich und alles andere als gewöhnlich

Minzdressing

Zutaten für das Minzdressing: 1 Hand voll Minze 5 EL Naturjoghurt 20 ml Olivenöl 1 EL Essig 3 EL Zitronensaft Salz und Pfeffer Die Minze wird grob gehackt und mit den restlichen Zutaten ...

Bio-Apfelstrudel

Lust auf eine Nachspeise?...wie wäre es mit einem Klassiker: Apfelstrudel aus feinsten Bio-Zutaten

Eierschwammerlquiche

Mit dieser Eierschwammerlquiche habe ich mir selbst ein Geschenk gemacht. Denn ich liebe Eierschwammerl und man kann so unglaublich gute Gerichte damit machen.

Karottenbrot

Du suchst ein Rezept für ein richtig saftiges Brot, ohne lange Gehzeiten? Probier doch dieses feine Karottenbrot aus. Schmeckt gut, tut gut.

Erdbeertiramisu

Zutaten: 500 – 600 g Erdbeeren 2 EL Zitronensaft 250 g Schlagobers 500 g Mascarpone 250 g Naturjoghurt 1 Pkg. Vanillezucker 4 EL Zucker 300 g Biskotten (1 ½ Packungen) ca. 100 ml ...

Brokkolisalat mit Halloumi und Himbeeren

Brokkoli ist zu Recht ein sehr beliebtes Gemüse, sei es als Beilage oder als Suppe gekocht. Als Hauptdarsteller eines Gerichts kommt er viel zu selten zum Einsatz. Als Kohlsorte hat der Brokkoli einen ...