Eisgekühlte Kokos-Curry-Suppe

Foto: Bernadette Wurzinger
Foto: Bernadette Wurzinger
Tips Blogger Tips Blogger, Tips Redaktion, 25.08.2021 10:35 Uhr

Curry ist nicht wie oft vermutet ein Gewürz – nein, Curry ist ein duftendes Potpurri an Gewürzen, die in der typisch gelben Mischung vereint sind. Curry stammt aus der indischen Küche und schmeckt wunderbar aromatisch. Die Kombination mit Kokosmilch ist ein beliebter Klassiker für Suppen und asiatische Eintöpfe, die namensgleich auch „Curry“ genannt werden.

Zutaten (für 2 Portionen):

  • 400 ml Kokosmilch
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 3 TL Currypulver
  • 1 großzügige Messerspitze Ingwerpulver
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 kleines Stück Chilischote
  • Saft einer halben Limette

Gemüseeinlage:

  • 1 Karotte
  • 1 Stück rote Paprika
  • ein kleines Stück Lauch
  • einige Kirschtomaten
  • 1 EL Öl

Zubereitung:

Die Kokosmilch mit der Gemüsebrühe in einen Topf geben. Das Currypulver und das Ingwerpulver dazugeben und erhitzen.Ein kleines Stück Chilischote (etwa fingernagelgroß, je nachdem wie scharf ihr gerne esst) dazugeben und wenige Minuten mitköcheln lassen.In einer Pfanne die Butter zerlassen und das Mehl darin anrösten. Diese Mehlschwitze in die Suppe einrühren und mit dem Schneebesen solange schlagen, bis die Suppe eindickt.Vom Herd ziehen. Den Saft der Limette einrühren. Die Suppe auskühlen lassen und im Kühlschrank kaltstellen.Vor dem Servieren das Gemüse zubereiten. Alles in mundgerechte Stücke schneiden und in etwas Öl in einer Pfanne anrösten.Die Suppe in Gläser oder Schalen füllen und mit dem gebratenen Gemüse toppen.

Viel Freude beim Ausprobieren und Nachkochen!

Eingesendet von:

Bernadette Wurzinger

Website | Facebook | Instagram  

Kommentar verfassen

Ananas-Carpaccio

Ananas ist ein beliebter Sommer-Klassiker. Sie ist nicht zu süß und aufgrund ihres hohen Wassergehaltes sehr erfrischend. Die Frucht wächst übrigens bodennah an krautigen, palmenartigen ...

Flammkuchen mit Brennnessel und Spinat

 Flammkuchen ist eine Spezialität aus dem Elsass, einer Region im Osten Frankreichs. Sein Teig wird im Gegensatz zu Pizzateig sehr dünn ausgerollt und auch ohne Hefe zubereitet, sodass er ...

Spaghetti alla Puttanesca

In der vegetarischen Variante wird übrigens auf die für das Gericht typischen Sardellen verzichtet, die in der Sauce sämig zerkocht sind. Der Geschmack ist dennoch einzigartig pikant!

Vanille-Gnocchi mit Salbeibutter

Gnocchi sind die italienische Antwort auf die im österreichisch-deutschen Raum bekannten Spätzle bzw. Nockerl. Gnocchi werden aus Kartoffelteig gemacht und sind deutlich größer als ...

Mohnkranz

Heute zeige ich euch wie man einen Mohnstrudel kreativ als Mohnkranz zubereitet und das Beste daran - dieses Germteigrezept ist so saftig - das man ihn auch noch am nächsten Tag in vollen Zügen ...

Sommersalat mit Avocado und Tempeh

Tofu und andere Sojaprodukte sind in der vegetarischen Küche sehr beliebt, vor allem wenn es darum geht, klassische Gerichte pflanzlich zuzubereiten und eine Alternative für Fleisch- oder Wurstzutaten ...

Quinoa-Erbsensalat mit Minzdressing

Quinoa-Erbsensalat mit Minzdressing: Erfrischend sommerlich und alles andere als gewöhnlich

Minzdressing

Zutaten für das Minzdressing: 1 Hand voll Minze 5 EL Naturjoghurt 20 ml Olivenöl 1 EL Essig 3 EL Zitronensaft Salz und Pfeffer Die Minze wird grob gehackt und mit den restlichen Zutaten ...