Klettersteig-Wander Runde mit Wasserfall und Traumpanorama

Claudia Schallauer, 07.06.2022 19:00 Uhr

 

HINTERSTODER. Ein Familien-Ausflug in die Natur ist manchmal ein Kompromiss, wenn es die einen gemütlicher und andere etwas mehr Abenteuer wollen. Die hier vorgestellte Poppenberg-Runde bietet für alle etwas: einen imposanten Wasserfall, wahlweise einen schönen Wald-Aufstieg oder knackigen Klettersteig, dazu einen versteckten Gipfel und einen gemütlichen Abstieg.

 

Wir parken beim kleinen markierten Parkplatz etwa einen Kilometer vor der Ortseinfahrt Hinterstoder. Ein gelbes Schild weist auf das erste Highlight hin, das in nur fünf Gehminuten entfernt liegt: der Strumboding Wasserfall, der sich nach Regenfällen besonders beeindruckend in die Tiefe stürzt. Um diesen zu erreichen, folgen wir der Tafel leicht bergab zur Steyr und halten uns links bis zur Aussichtsplattform.

 

Am Steyr-Ufer entlang

Wir wandern flussaufwärts der Steyr entlang, die heute in unzähligen Türkistönen für uns tanzt. Schon allein dieses Teilstück des Flötzersteiges ist ein Naturspektakel für sich. Wir überqueren den Fluss, um auf dem Schotterweg an der rechten Uferseite bis zur nächsten Brücke weiterzugehen. Dort weist die Hinweistafel geradeaus Richtung Hinterstoder, wir jedoch überqueren die Steyr erneut.

 

Wandern oder Klettersteigen

Nun dürfen wir uns entscheiden: Alle, die weiterwandern wollen, halten sich rechts, überqueren die Straße und biegen nach der Bushaltestelle links ab, um der Beschilderung Poppenberg zu folgen. Nach wenigen Metern verlässt man den asphaltierten Weg und betritt einen in Serpentinen angelegten Waldweg, der in weniger als einem Kilometer Strecke etwa 200 Höhenmeter fordert. Wir biegen links ab, um am Straßenrand zurück zur Kläranlage zu gelangen, wo der Klettersteig den Einstieg hat. Es folgt ein steiler Anstieg bis zur Felswand, vor deren Erreichen wir bereits die Helme aufsetzen. Im Schutz eines Überhangs legen wir die Gurte an und überprüfen gegenseitig das Material.

 

„Geheimer Gipfel“

Wenige Klettersteiggeher kennen den eigentlichen Gipfel des Poppenbergs und treten auf dem Wanderaufstiegsweg ihren Abstieg an. Folgt man jedoch dem kleinen Pfad nach der Aussichtsplattform, erreicht man in etwa 15 Gehminuten den wahren Gipfel auf 860 Höhenmetern. Wenige Steinmännchen weisen den erkennbaren schmalen Weg.

 

Eine runde Sache

Es gibt bereits vom Gipfel einen kleinen Rundpfad zurück zum Sender, der allerdings nicht ganz leicht zu finden ist. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kehrt auf dem Pfad zurück zur Aussichtsplattform. Von dort gelangt man direkt auf die Forststraße. Dieser folgt man und genießt den Blick vom Warscheneck bis zum Schrocken. In einer sanften Kurve angelegt führt dieser Schotterstraßen-Abstieg direkt zurück zum Parkplatz, spendet Schatten und lädt zum plauderfreundlichen Nebeneinandergehen ein. Gegen Ende heißt es einmal gut aufpassen, da geht es leicht übersehbar in einer steilen Zick-Zack-Abzweigung nach links. In etwas weniger als 30 Minuten erreichen wir die Straße und unser Auto.

 

 

TOURENINFOS

 

AUSGANGSPUNKT:

  • Parkplatz „Strumboding Wasserfall“ ca. 1 km vor Ortsbeginn Hinterstoder oder großer HÖSS-Skiparkplatz.
  • Direkt bei der Kläranlage wird derzeit saniert, daher nur wenige Klettersteig-Parkplätze vorhanden.

 

GEHZEIT:

  • ca. 20 min. Strumboding Wasserfall und Flötzersteig;
  • Aufstieg bzw. Klettersteig Poppen- berg etwa 40-60 min.
  • Weg zum Gipfel etwa 15 min. ab der Aussichtsplattform.
  • Rundweg hinunter 30 min.

 

ANSTIEG: 230 hm

 

WEGBESCHAFFENHEIT: Rundweg etwa 5 Kilometer

 

GEEIGNET FÜR: Wanderer und geübte Klettersteiggeher (keine Anfänger!)

 

TOLLE KLETTERSTEIG-VIDEOS VOM ALPENVEREIN:

https://www.alpenver- ein.at/portal/bergsport/sicheram- berg/klettersteig/index.php

 

KLETTERSTEIG-TIPPS:

  • viel steigen, wenig mit den Armen ziehen
  • Arme in „Ruhe“-Position, wenn möglich strecken.
  • Materialcheck zuhause, Partnercheck vor Ort

 

 

Kommentar verfassen

Rad-Wanderung: Bike& Hike-Gipfeltour in Steyr

Steyr Gehen entschleunigt. Für alle, die ab und zu etwas mehr Geschwindigkeit beim Natur-Genuss suchen und den Erlebnis-Radius erweitern wollen, bietet die Kombination aus Radfahren und Wandern eine ...

Märchenpilgerweg im Almtal

In 15 Etappen, die sich durch die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz auch gut auf Strecken oder Runden von nur einem, drei oder sieben Tage verkürzen lassen, kann beim Pilgern mit Märchen dem ...

Auf den Spuren des Osterhasen

LINZ. Das Osterfest steht vor der Tür und Tips lädt zur Nesterlsuche auf einer schön angelegten Stadtwanderung durch die grünen Oasen von Linz ein. Am Karsamstag 2022 heißt ...

Wandertipp: Von Schneerosen und Seerosen

ST. WOLFGANG. Die zweistelligen Tagestemperaturen bringen die winterliche Schneepracht zum Schmelzen und die sonnigen Tage locken die blühenden Frühlingsboten aus der Erde. Nirgendwo zuvor habe ich ...

Privater Luxus in den Golden Hill Country Chalets und Suites

Sechs Luxus Chalets und ein neu erweitertes Panorama-Loft liegen in den sanften Hügeln der Südsteiermark. Barbara und Andreas Reinisch ist es gelungen, Luxus abseits klassischer Hotelkonzepte mit wohligem ...

Genussvolle SCHNEESCHUHTOUR oder Winterwanderung

  BAD GOISERN. Es hat heftig geschneit und die Lawinen-Situation erfordert ein weises Wählen der Schneeschuh-Route. Ich lade euch ein, mich auf eine winterliche Tour zu begleiten, die für ...

Silberregion Karwendel: Wintersport trifft auf Tradition und Geschichte

Die Silberregion Karwendel liegt inmitten des Karwendel-Gebirges und der Tuxer Alpen. Am Donnerstagabend checkten wir im Hotel Rettenberg in der Gemeinde Kolsass ein, das über eine prachtvolle Saunalandschaft ...

Wandertipp: Erste Schneeschuh-Schritte

HINTERSTODER. Viele Wintersportler zieht es auf die Skipisten der Höss. Die ehemaligen Pisten der Bärenalm liegen für Schneeschuhwanderer als verlockende Alternative etwa 15 Fahrminuten weiter taleinwärts.   Endlich ...